Das ist dein Job:

Autos an- und abmelden, Personalausweise beantragen und verlängern, Baugenehmigungen und Sozialhilfeleistungen beantragen - für all diese Dinge geht man aufs Rathaus oder zum Landratsamt. Dort kümmern sich Verwaltungsfachangestellte um alle Anträge, Genehmigungen oder auch Urkunden. Sie kennen die Gesetze und wissen, wie sie dem Bürger helfen können. Ihr Arbeitsplatz ist aber nicht nur in der Stadtverwaltung, sondern auch in Bundes- oder Landesverwaltungen. Dort bereiten sie z. B. Stellenausschreibungen und Arbeitsverträge für das Personal in der Verwaltung vor oder auch Vorschriften, um Steuern, Gebühren und Beiträge zu erheben. Bei der Evangelischen Kirche arbeiten sie z. B. in der kirchlichen Finanzverwaltung. In Handwerksorganisationen und bei Industrie- und Handelskammern beschäftigen sie sich u.a. mit gewerberechtlichen Fragen. Die Einsatzmöglichkeiten für Verwaltungsfachangestellte sind also sehr breit gefächert.

Verwaltungsfachangestellte arbeiten für ...

  • Bundesverwaltungen
  • Landesverwaltungen
  • Kommunalverwaltungen
  • Handelsorganisationen
  • Industrie- und Handelskammer
  • Kirchenverwaltungen 

Deine Aufstiegschancen:

z. B. Ausbilder/-in, Verwaltungsfachwirt /-in, Sozialwirt/-in, Verwaltungsbetriebswirt/-in

Quellen und mehr Infos zum Beruf:

https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Artikel/Berufsbilder/verwaltungsfachangestellter.html