Das ist dein Job:

Wenn die Produktion stockt, weil Bänder und Räder nicht laufen, ist das für jeden Betrieb ein "teures Vergnügen".  Deshalb ist es wichtig, dass die Fertigungsanlagen tip top in Schuss und immer einsatzbereit sind. Industriemechaniker sind in der Herstellung, Instandhaltung und Überwachung von technischen Systemen eingesetzt. Sie richten Produktionsanlagen ein, rüsten sie um und nehmen sie in Betrieb. Typische Einsatzgebiete sind Automatisierungstechnik, Instandhaltung, Maschinen- und Anlagenbau, Produktionstechnik und Feingerätebau.

Besonders gut istEinsatzmöglichkeiten in allen Branchen zu haben, wie z. B. Textilindustrie, Bergbau, chemische Industrie usw.

Deine Aufstiegschancen:

z.B.: Ausbilder/-in (verantwortlich für die Ausbildung von Azubis), Industriemeister/-in Metall, Techniker/-in Maschinenbau, Techniker/-in Feinwerktechnik, Dipl.-Ingenieur/-in

Quelle und mehr Infos zum Beruf:

https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Artikel/Berufsbilder/industriemechaniker.html