Das ist dein Job:

Ob Kupfer, Zink oder Chrom, wenn es ums Blech geht, sind Klempner genau die Richtigen. Ob Kirchturmdächer, Dachgauben oder Dachrinnen: Klempner biegen, falzen und schneiden Bleche, um sie anschließend zum Beispiel zu Dachteilen, Rinnen oder Rohren zusammen zu löten. Danach geht's aufs Dach zur Montage.

Klempner ...

  • bearbeiten Bleche und formen sie von Hand und mit Maschinen um
  • beherrschen die Verbindungstechniken, insb. Schweißen und Löten
  • be- und verarbeiten Kunststoffe
  • stellen Schablonen aus metallischen und nicht-metallischen Werkstoffen her
  • prüfen, behandeln und schützen Oberflächen z. B. vor Rost
  • befestigen Bauteile und -gruppen in Mauerwerk, Beton und Holz, stellen z. B. Wanddurchbrüche her und setzen Bauteile mit Mörtelmischungen ein
  • fertigen Trage- und Befestigungskonstruktionen z. B. für Wand- und Dachabdeckungen an
  • decken Flächen an Bauwerken ein
  • fertigen Anlagen zur Ableitung von Niederschlagwasser an, wie z. B. Dachrinnen oder Regenfallrohre und montieren sie
  • fertigen Kanäle für lufttechnische Anlagen, wie z. B. Abgasleitungen oder Klimaeinrichtungen und montieren sie
  • stellen Fehler fest, wie z. B. undichte Bauteile oder Systeme und beheben sie
  • führen Wärme- oder Schalldämm- und Dichtungsmaßnahmen durch

Klempner arbeiten für ...

  • handwerkliche Klempnerbetriebe

Dort werden sie in der Regel auch ausgebildet

Deine Aufstiegschancen:

z. B.: Ausbilder (M/W/D) (verantwortlich für die Ausbildung von Azubis), Klempnermeister (M/W/D) Industriemeister der Fachrichtung Metall, Techniker (M/W/D) der Fachrichtung Heizungs-, Lüftungs-, Klima, Techniker (M/W/D) für Betriebswirtschaft, Dipl.-Ingenieur (M/W/D)

Dauer der Ausbildung:

3,5 Jahre

 

Quelle und mehr Infos zum Beruf:

https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Artikel/Berufsbilder/klempner.html